Elke Rampfl-Platte
 
Your Objektive = My Focus
 
Personal Coach
 
Mentoring / Coaching
 
Coach: Organ - und Lebendspende
 
Images & Image
 
About
 
Veröffentlichungen
 
Bisherige Vorträge
 
Referenzcard
 
Aktuelles
 
Bilderzyklus Organspende
 
Fotozyklus \"Streit Wert\"
 
Gallery
 
Links
 
Kontakt
 
Guestbook
 
Impressum
 

Beispiele der bisherigen Vorträge und Fortbildungsveranstaltungen:

(auszugsweise)

 

  • Ethik in der Medizin 1947 – 1997: Vom Postulat autonomer Selbstbestimmung des Patienten zum Instrument der Ökonomisierung der Medizin? Freiburg, 1997;
  • Organtransplantation – eine gesellschaftliche Herausforderung – Ärztliche Aufgaben durch das neue Transplantationsgesetz, Braunschweig 1998;
  • Zivilrechtliche und strafrechtliche Konsequenzen aus dem Transplantationsgesetz, Hannover 1998;
  • Therapie bis zum bitteren Ende? Schloß Tutzing, 1999;
  • Der Sachverständigenbeweis im Verfahren vor der Gutachterkommission / Schlichtungsstelle und im Arzthaftungsprozeß, Hamm, 1999;
  • Xenotransplantation – Königsweg aus der Organknappheit? Eine Behandlungsperspektive im Licht rechtlicher Zukunftsbetrachtung, Schloß Rauischholzhausen, 1999;
  • Xenotransplantation – Auswirkung auf das Transplantationsrecht und versicherungsrechtliche Aspekte, 2000;
  • Rechtliche Aspekte der Nachsorge für Transplantationszentren, Basel, 2000;
  • Rechtliche Rahmenbedingungen – Gefahr oder Chance für Patienten und Ärzte im Spannungsfeld von Ökonomie und Behandlungsanspruch? München, 2000;
  • Patients Rights and Rationing, Bad Neuenahr-Ahrweiler, 2000;
  • Organtransplantationsgesetz – Neue ärztliche Aufgaben für Kliniker und Niedergelassene, Langeoog, 2000;
  • Organspende – rechtliche Fragen nach deutschem und italienischem Recht für Patienten, Ärzte und Kliniken, Milano, 2000;
  • Rechtliche Aspekte der Immunsuppression: Haftungsrisiken bei Austausch gegen Generika; Cork/Irland, 2001;
  • Cross-Over-Lebendspende – Behandlungschance durch Gesetzesbruch? 2001;
  • Legal Analysis – The Anatomy of Clinical Negligence Cases: “Keyhole Surgery” München, 2001;
  • Rechtliche Aspekte der Nachsorge und Arzneimittelversorgung für Nephrologen und Patienten, Cork/Irland, 2001;
  • Gesetzgebung und Ethikkomitees – Feigenblätter mangelnder Transparenz und Kontrolle medizinischen Fortschritts? Schloß Rauischholzhausen, 2001;
  • Legal National And International Aspects: Organ Donation, Organ Procurement Measures And Organ Transplantation, Lisboa, 2001;
  • Rechtsfragen der Nachsorge in der Transplantationsmedizin, Düsseldorf, 2001;
  • Rechtsfragen der Nachsorge für Nephrologen, Berlin, 2001;
  • Quo vadis Transplantation: Rechtliche Aspekte der Nachsorge, Basel, 2001;
  • Aktuelle Rechtsfragen der Nachsorge für Patienten und Ärzte, Brühl, 2001;
  • Lebendspende – Königswege, Umwege und Irrwege der Transplantationsmedizin, Heidelberg, 2001;
  • Qualitätssicherung – Umsetzung des Transplantationsgesetzes am Beispiel europarechtlicher Haftungsjudikatur zur Perfusionslösung, Heidelberg, 2001;
  • Neue Aspekte bei der Nierentransplantation, Münster, 2002;
  • Zulässigkeit der Organentnahme bei Lebenden, Berlin, 2002;
  • Aktuelle Rechtsfragen der Organspende und Organtransplantation für Niedergelassene und Kliniker, Langeoog, 2002;
  • Living Donation – Touchstone For Outsourced Legal And Personal Decisions in Medical Advances, Maastricht, 2002;
  • MARS-Therapy – Area of Conflict or (new) Potentials For Liver Patients And Medical Decisions? Rostock, 2002;
  • Neue Behandlungsoptionen zwischen Richtlinien, Transplantation und Alternativen, Rostock, 2002;
  • Minderjährigenschutz in Transplantationsmedizin und Transplantationsrecht, Schloß Tutzing, 2002;
  • Leberersatzverfahren – Chance und Herausforderung für das therapeutische Bündnis zwischen Arzt und Patient, Hamburg, 2002;
  • Legal National and International Situation: Possible Measures And Regulations, Lyon, 2002;
  • Soziale und finanzielle Probleme von Patienten vor und nach der Transplantation, Universität Düsseldorf, 2003;
  • Rechtliche Fragen der Organspende und Organtransplantation, Lions Deutschland e.V. , 2003;
  • Legal National and International Situation – an International Review -  Measures And Regulations, Venedig, 2003;
  • Selbstbestimmung beim Sterben und im Tod am Beispiel Patientenverfügung und Organspende, Langeoog, Akademie für Ärztliche Fortbildung der ÄK Niedersachsen, 2004;
  • Systembedingte Ursachen des Organmangels und Möglichkeiten der Verbesserung, Evangelische Akademie Schloss Tutzing– 2004;
  • Neue Regelungen für Kliniken zur Organisation des Organspendeprozesses und ihre Bedeutung für die Änderung des Transplantationsgesetzes, Hamburg, 2004;
  • Organ Transplantation: A Modern Way of Sysyphos to Move Stones ?, Sitges/Spain, 2005

Zu den weiteren Vorträgen finden sich Informationen in "Aktuelles" oder gerne auf Anfrage.

Auch über Anfragen zu Gastvorträgen

freue ich mich - für die schnelle Kontaktaufnahme: 

 

Mögliche Themenbereiche, u.a.:

Aktuelle Entwicklungen der Rechtsprechung

klinikorganisatorische Konsequenzen aus Änderungen gesetzlicher Vorschriften incl. Fragen der Kostenerstattung

aktuelle Rechtsfragen für Patienten und Versicherte

Belange und Rolle von Selbsthilfevereinigungen

 

 zB im

Medizinrecht, Versicherungsrecht, Sozialversicherungs- und Gesundheitsrecht, Pharmarecht, Organspende und Transplantation, Chirurgie, Fragen an den Grenzbereichen zu Beginn und Ende menschlichen Lebens

aber auch andere juristische Bereiche

 

Sprechen Sie mich gerne unverbindlich an .